hände1

Führungstipp: Führen ohne Macht (beziehungsorientiertes Führen)

Bei Führungsaufgaben in Projekten (Projektleitung) oder als fachliche Führungskraft (Teamleitung) sind die Herausforderungen oft groß, denn besonders in diesen Situationen haben „alte“ Führungsmodelle, die direktiv, mit Macht und „Ansage“ arbeiten, ausgedient. Es bleibt nur ein Führungsansatz, der auf Beziehung aufbaut: Führungstipp: Wie kann Führen ohne Macht gelingen? Klare Verantwortungen, Aufgaben und Kompetenzen Ein wesentliches Element Weiter lesen

Maske1

Erfolgsfaktor „Persönlichkeit“

Persönlichkeit – Was ist das überhaupt? Der Begriff Persönlichkeit hat seinen Ursprung im Griechischen. „Persona“ hieß im alten Griechenland die Maske, die sich Bühnendarsteller vor das Gesicht hielten, um ihre Rolle zu spielen. Im übertragenen Sinn können wir auch heute noch Persönlichkeit als eine Art Maske verstehen, mit der wir „die Bühne der Welt“ betreten. Weiter lesen

career3

Jobzufriedenheit: Wenn aus Beruf Berufung wird

Wie wir unseren Job finden – oder findet er uns? Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie genau diesen Beruf erlernt oder jenes Fach studiert haben? War es damals Ihr Wunsch oder eine gute Gelegenheit? Oder hatten Sie keine andere Wahl? Beispielsweise, weil Ihre Eltern entschieden hatten, welche Ausbildung Sie machen oder weil Ihre Weiter lesen

idee1

Führungstipp: Mut zum Selbstmarketing

Oft erlebe ich, dass fachliche Führungsexperten (beispielsweise aus IT-Abteilungen) berichten, im Unternehmen zu wenig Wertschätzung zu erfahren. Sie haben den Eindruck, nicht auf „Augenhöhe“ mit anderen Management-Rollen zu sein. Führungstipp: Mit einem „gesunden“ Selbstmarketing für das eigene Image sorgen Macht die Persönlichkeit den Unterschied? Ohne vorschnell zu kategorisieren – häufig lässt sich beobachten, dass Menschen, Weiter lesen

feedback1

Führungstipp: Wirkungsvolles Feedback

Sie wissen, dass Feedback ein wichtiges Führungsinstrument ist. Vielleicht machen Sie jedoch manchmal die Erfahrung, dass Ihre Mitarbeiter Kritik persönlich nehmen und dadurch eher demotiviert werden. Vermutlich verunsichert Sie das, und Sie halten sich dann künftig mit Ihrer Kritik zurück … Wie gebe ich als Führungskraft konstruktives und wirkungsvolles Feedback? Feedback ist in der Tat Weiter lesen

kündigen1

Jobwechsel: Kündigen in unsicheren Zeiten?

Eine Kündigung will wohl überlegt sein Sie sind unglücklich und unzufrieden in Ihrem Job. Am liebsten würden Sie nicht mehr lange zögern und kündigen. Doch die Zeiten sind unsicher – wer weiß, wie sich die Wirtschaft und die Branche, in der Sie tätig sind, in den nächsten Monaten entwickeln wird. Was tun? Es ist mehr Weiter lesen

handshake1

Weniger Führungskräfte, mehr Führungspersönlichkeiten!

(Führungs-)Persönlichkeit entwickeln Die eigene Persönlichkeit bestimmt maßgeblich, wie jemand mit Veränderungen und schwierigen Situationen im Berufsalltag umgeht. Je mehr Bewusstsein über eigene Vorlieben, Stärken und auch mögliche Schwachstellen vorhanden ist, umso besser kann man sich darauf einstellen und Lernprozesse in Gang setzen. Gerade bei Führungskräften kommt dem Thema Persönlichkeitsentwicklung eine zentrale Bedeutung zu – bedeutet Weiter lesen

springen3

Resilienz – der „Stehaufmännchen-Effekt“

Erfolgreich mit Krisen umgehen – wie geht das? Immer häufiger begegnet uns heutzutage der Begriff der Resilienz – meist im Zusammenhang mit der Bewältigung von Krisen, dem Umgang mit schwierigen Lebenssituationen, der Erholung von Traumata. Resilienz (von lateinisch resilire = zurückspringen, abprallen) kann mit dem Begriff „Widerstandsfähigkeit“ übersetzt werden; also die Fähigkeit, aus Krisen gestärkt Weiter lesen

Lebe-den-Traum1

Coaching: Potenziale entfalten

Oft werde ich im Coaching nach Lösungen gefragt, wie man mit bestimmten Situationen umgehen soll, was denn der „beste“ oder „richtige“ Weg wäre. Gerne erzähle ich dann die Geschichte von Michelangelo, dem berühmten italienischen Bildhauer und Künstler aus dem 15. Jhdt.: Ein Kind beobachtete Michelangelo, wie er konzentriert und mit Hingabe an einer Skulptur arbeitete. Weiter lesen

Hands1

Beziehungen gestalten

Ohne Beziehungen kommen wir nicht durch’s Leben – sowohl im Privatleben als auch im beruflichen Umfeld hängen unser Glück und unser Vorankommen maßgeblich davon ab, ob wir angemessen mit anderen umgehen und auf einer Basis von Wertschätzung und Respekt unsere Beziehung zum anderen gestalten. Je bewusster wir unsere soziale – und emotionale Intelligenz entwickeln und Weiter lesen

Entscheidung1

Den Weg zum persönlichen Erfolg finden

Erfolg ist nicht gleich Erfolg … Erfolg wird in unserer von Leistung, Profit und Konkurrenz geprägten Gesellschaft häufig verbunden mit Ansehen, Reichtum, Besitz, Einfluss und Macht. Oft geht es  darum, der Beste zu sein, zu gewinnen, viel Geld zu verdienen, in der ersten Reihe zu sitzen. Was bedeutet denn „Erfolg“ eigentlich? Für manch einen mag Weiter lesen

frühling1

Neuanfang – Zeit des Aufbruchs

Der Zyklus der Veränderung Der Neuanfang ist eine von drei großen Phasen im Veränderungszyklus. Sie folgt den Phasen des Bewahrens und des Loslassens. Erst durch genaues Sortieren und Entscheiden darüber, was wir aus der Vergangenheit bewahren und was wir für die Zukunft loslassen möchten, sind wir wirklich frei für Neues. Veränderungen erleben wir umso größer Weiter lesen

professionell1

Seien Sie professionell!

Professionalität ist ein Schlagwort, das in aller Munde ist. Was wird aber genau darunter verstanden? Und noch wichtiger: Wie macht man es, um im Job als professionell wahrgenommen zu werden? Die Auffassungen über Professionalität sind so verschieden, wie man sich das nur vorstellen kann. Aspekte wie Expertise, Qualität, Auftreten, Kommunikation zählen dazu – doch  was Weiter lesen

joy1

Gesundheit – Was wir dafür tun können

Was schon Juvenal wusste Die Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheit ist schon sehr alt. Bereits der römische Satire-Dichter Juvenal aus dem 1./2. Jahrhundert prägte den heute so bekannten Satz: „In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“. Gesundheit ist also mehr als die Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen. Sie bezieht sich nicht nur auf die Weiter lesen